VSD (Vorschubdoppelplatte)

Vorschubdoppelplatten gehören zur Gruppe der funktions-kieferorthopädischen Geräte. Sie dienen zur Steuerung des Wachstums. Dabei werden der Ober- und der Unterkiefer in die entsprechende Position zueinander gebracht. Damit die Vorschubdoppelplatte optimal wirkt, ist eine Tragezeit von mindestens 16 Stunden pro Tag empfehlenswert. In der Schule (Gefahr des Verlierens) und beim Sport (Verletzungsgefahr) sollte die Klammer nicht getragen werden. Die Patienten können die Zahnspange selber aktivieren, indem die Schrauben mit einem speziellen Stellschlüssel gedreht werden. Andere in der Spange befindlichen Elemente werden vom behandelnden Arzt aktiviert. In unserer Praxis verwenden wir die Vorschubdoppelplatte nach Prof. Sander.